Mi, 13. Dezember 2017

Nervöser Räuber

24.08.2008 18:29

Misslungener Tankstellenüberfall in Bad Hall

Das ist fast ein wenig zum Schmunzeln: Bei einem nächtlichen Raubüberfall auf eine BP-Tankstelle in Bad Hall waren der maskierte Täter und die junge Angestellte so nervös, dass das Opfer die Kassenlade nicht aufbrachte und der bewaffnete Täter nach knapp einer Minute die Nerven wegwarf und ohne Beute flüchtete.

Die Tankstelle war 2001 bereits einmal überfallen worden. Mit schwarzem Strumpf mit Sehschlitzen maskiert, betrat der Räuber um
21.30 Uhr die BP-Tankstelle in der Bad Haller Bahnhofsstraße. Er bedrohte die alleine anwesende Angestellte Tanja W. (25) aus Bad Hall mit einer silbernen Pistole, warf eine weiße Nylontasche aufs Verkaufspult und forderte in heimischem Dialekt Geld. Die junge Frau zögerte und konnte die Kasse nicht öffnen. Daraufhin nahm der Täter die Nylontasche wieder an sich und flüchtete ohne Beute in Richtung Rohr.

Der Verbrecher ist zwischen 18 und 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß, etwa 60 Kilo schwer und sehr schlank. Er trug hellblaue Jeans, eine schwarze Jacke und schwarze Handschuhe und war Rechtshänder. Die unscharfen Bilder aus der Überwachungskamera sind wenig hilfreich. Das Landeskriminalamt bittet um Hinweise:  0 59 133/40 33 33.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden