Fr, 19. Jänner 2018

Kurioser Schmöker

22.08.2008 08:35

Guinness-Buch 2009 mit 2.600 neuen Rekorden

Eine Frau mit 4.225 Piercings und ein Kettensägen-Jonglierer haben tatsächlich eines gemeinsam - sie alle stehen im aktuellen Guinness-Buch der Rekorde. Weltweit wurden mehr als 1.500 Extreme aus dem vergangenen Jahr gesammelt und mit noch einmal 2.000 älteren Rekorden zu einem dicken Schmöker zusammengefasst. So findet sich in den „Guinness World Records 2009“ Skurriles, Ekliges, Verblüffendes und Unglaubliches. Die deutschsprachige Ausgabe ist gerade aus der Druckerei gekommen und erscheint Mitte September.

Allein das Buch an sich ist schon ein Rekord: Seit der Erstauflage im Jahr 1955 wurde das Guinness-Buch mittlerweile mehr als 110 Millionen Mal verkauft. Es ist damit nach Verlagsangaben das meistgekaufte Buch der Welt, abgesehen von nicht urheberrechtlich geschützten Werken wie der Bibel. Tausende Bewerbungen gehen jedes Jahr in der Zentrale in London ein, doch nur die außergewöhnlichsten Ideen werden einer der „Guinness World Records“. Im vergangenen Jahr gab es mehr als 21.000 konkrete Rekordanmeldungen, von denen 2.600 angenommen wurden.

Geschafft haben es dieses Jahr unter anderem 10.000 Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit der längsten Fußball-Dribbel-Staffel. Insgesamt überwanden sie gut 3.000 Kilometer. Von Leipzig brachten sie einen Ball in 100 Tagen über Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München nach Basel, wo er zum Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft am 7. Juni eintraf. Weitere sportliche Rekorde: Die Vietnamesin Thienna Ho machte mit 5.135 Stück die meisten Sumo-Kniebeugen in einer Stunde. Dem Kanadier Aaron Gregg gelang es beim Jonglieren mit drei laufenden Kettensägen, diese insgesamt 86 Mal zu fangen.

Um überhaupt eine Chance zu haben, muss ein Rekord vier Kriterien erfüllen: Er muss messbar, brechbar, interessant sein und einen Superlativ darstellen. „Wir bewerten also nur einen hässlichsten Hund, der die meisten ‚Hässlicher-Hund‘-Wettbewerbe gewonnen hat“, erklärt Marco Frigatti, der Leiter der Rekord-Abteilung.

Größte Ratte mit 70 Zentimetern
Natürlich fehlt auch Ungewöhnliches aus der Natur nicht. Die größte Ratte mit einer Körperlänge von 70 Zentimetern plus Schwanz und damit der Größe einer Katze wurde in Indonesisch-Neuguinea gefunden. Das schläfrigste Säugetier ist ein australischer Dickschwanz-Schlafbeutler, der nach einer ausgiebigen Mahlzeit 367 Tage Winterschlaf gehalten hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden