Mi, 22. November 2017

Chirurgen-Kunst

21.08.2008 13:01

Hand von Sägenopfer wurde in Linz gerettet

In einer mehr als zehnstündigen Operation haben die Ärzte in der Nacht auf Donnerstag im Linzer AKH die bei einem Arbeitsunfall abgetrennte Hand einer 69-Jährigen gerettet. Derzeit seien die Finger gut durchblutet, so das Spital in einer Presseaussendung. Die nächsten vier Tage könnten jedoch noch kritisch werden. Eventuell seien noch nachfolgende Operationen notwendig, hieß es.

Die Frau hatte am Mittwoch in ihrem Haus ihrer zukünftigen Schwiegertochter beim Zerkleinern von Brennholz geholfen. Plötzlich geriet der Holzstoß in Bewegung und rollte auf die 69-Jährige zu. Sie suchte Halt und kam in die Säge. Dabei durchtrennte sich die 69-Jährige die rechte Hand mit allen fünf Fingern.

Die Frau wurde mit dem Notarzthubschrauber ins AKH gebracht. Dort wurde die Hand von Dr. Georg Huemer und Dr. Manfred Behawy und ihren Teams in der zehnstündigen Operation erfolgreich wieder angenäht. Der kleine Finger habe aufgrund zu starker Schädigung nicht mehr gerettet werden können, hieß es. Die Mittelhand sei derzeit gut durchblutet und die vier geretteten Finger beweglich, so der behandelnde Arzt. Wenn alles optimal verlaufe, dauere es bis zu einem halben Jahr bis wieder Gefühl in die Fingerspitzen zurückkehre.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden