Mo, 20. November 2017

‚Der furchtlose 007‘

20.08.2008 11:34

Roger Moore veröffentlicht seine Memoiren

James-Bond-Darsteller Roger Moore blickt in seinen Memoiren zurück auf seine Zeit als furchtloser Agent 007. Der 80-Jährige betont allerdings in seiner Biografie "My Word Is My Bond", dass die Dreharbeiten nicht immer leicht waren. So habe es in "Leben und sterben lassen" eine große Verfolgungsjagd mit Schnellbooten gegeben, die für ihn ein unglückliches Ende genommen hat...

"Ich machte ein paar Übungsläufe und während so einer Fahrt fiel der Motor plötzlich aus", schreibt Moore. "Ich konnte nicht steuern! Also fuhr ich weiter geradeaus - direkt in ein hölzernes Bootshaus." Der Schauspieler wurde aus dem Boot geschleudert, brach sich die Schneidezähne ab und verdrehte sich das Knie. "Das war ich, der furchtlose 007, und humpelte an einem Stock zu meinem Boot, um dann vor den Kameras den Unverwundbaren zu geben. Wer sagt, dass ich nicht schauspielern kann?"

Moore übernahm die Rolle des britischen Geheimagenten 1973 von Sean Connery. Er drehte insgesamt sieben Filme der Reihe, darunter "Der Spion, der mich liebte", "Der Mann mit dem Goldenen Colt" und "Im Angesicht des Todes". In seinem Buch, das am 4. November in den USA erscheint, erinnert sich Moore auch an eine Begegnung mit dem jungen Steven Spielberg in Paris. Er sei sehr beeindruckt von dem Regisseur gewesen und habe daraufhin den Bond-Produzenten Albert Broccoli gebeten, Spielberg für einen Bond-Film zu engagieren. Dieser habe jedoch abgelehnt mit dem Hinweis auf den Anteil an den Einspielergebnissen, die der Regisseur wohl verlangen würde. "Es war immer so, dass kein Bond-Regisseur je einen Anteil der Gewinne bekommen hat", schreibt Moore.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden