Di, 17. Oktober 2017

Wie im Film

20.08.2008 17:05

Lkw-Diebe nach stundenlanger Jagd gefasst

Eine professionelle Lkw-Bande treibt in Oberösterreich ihr Unwesen, jetzt wurden zwei der Gauner nach einer wilden Verfolgungsjagd im Mühlviertel gefasst, ein Komplize ist flüchtig. Zwei Polen fuhren sogar auf Polizisten los, setzten sich dann aber selbst außer Gefecht: Sie krachten mit den Beute-Brummis zusammen.

Kurz vor Mitternacht wollten Polizisten auf Grenzstreife in St. Stefan/Walde einen polnischen Pkw kontrollieren  da rasten plötzlich zwei Lastwagen an ihnen vorbei. Per Funk verständigten die Beamten ihre Kollegen in Bad Leonfelden, die sich auf die Lauer legten  und dann im letzten Moment zur Seite springen mussten. Denn die Gauner waren ganz bewusst auf sie losgefahren !
 Das hatte sie aber offenbar doch nervös gemacht, denn plötzlich kollidierten die beiden Schwerfahrzeuge. Die Lenker sprangen heraus und flüchteten.

Einer wurde vom Diensthund im Wald aufgestöbert, nach dem zweiten läuft die Fahndung. Beim gestoppten Pkw-Fahrer handelt es sich um einen Komplizen, der bei Coups vorausfährt und offensichtlich als Begleitschutz fungiert. Im ersten Halbjahr gab es in Oberösterreich bereits 53 Lkw-Diebstähle, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nur 29.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).