Fr, 19. Jänner 2018

Erotik auf Rezept

14.08.2008 12:33

Pflegeheim organisiert Ausflug in Stripclub

Neben Pillen gibt es in einem britischen Pflegeheim erotische Tänze quasi auf Rezept: Das Heim in der südwestenglischen Grafschaft Cornwall organisierte für einige Männer einen Ausflug in einen Stripclub. Die vier Männer, die alle an der Hirn-Krankheit Huntington leiden, bekamen dabei sowohl einen persönlichen Tabledance spärlich bekleideter Damen als auch Freigetränke und eine Partie am Roulettetisch, berichtete die Zeitung "Daily Mail". Normalerweise stehen in dem Heim Aktivitäten wie Schwimmen und klassische Konzerte auf dem Programm.

Den Patienten solle ein normales Leben ermöglicht werden, begründete das Heim die Entscheidung. "Wir versuchen, den Menschen das Leben zu bieten, das sie ohne Huntington leben würden", sagte Managerin Andrea Clark.

Der Ausflug, der auf Kosten des Stripclubs ging, habe den Männern gut getan. Ein Patient habe die Idee gehabt, und man habe die Tour dann auch anderen angeboten. "Einer hat auch eine Ehefrau; die war darüber informiert und hat sich für ihn gefreut", erklärte Clark.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden