Sa, 25. November 2017

COBRA-Einsatz

14.08.2008 16:18

Spezialeinheit muss gewalttätigen Mann verhaften

Polizeieinsatz wegen Gewalt in der Familie: In Mettmach hatte ein 41-jähriger Innviertler Gefährtin und Tochter mehrfach mit dem Umbringen bedroht. Weil bekannt war, dass der Verdächtige ein Gewehr zu Hause hat, rückte das Sondereinsatzkommando Cobra an. In der Familie soll es in der Vergangenheit schon mehrmals zu Gewalttätigkeiten gekommen sein.

So soll der 41-Jährige seine 40-jährige Lebensgefährtin mehrmals misshandelt und auch mit dem Kolben eines Gewehres geschlagen haben.

Mittwoch Abend eskalierte die Gewalt neuerlich: Der Innviertler soll mehrfach seine Lebensgefährtin sowie die gemeinsame 13-jährige Tochter mit dem Umbringen bedroht haben. Seine Opfer alarmierten in Panik die Polizei, baten um Hilfe.

Da die Bedrohten von einem Gewehr berichteten, verständigten die Polizisten sicherheitshalber das Sonder-Einsatzkommando Cobra, das gegen 19 Uhr eintraf und den verdächtigen Gewalttäter verhaften konnte. Der Tyrann wurde in die Rieder Justizanstalt eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden