Mo, 11. Dezember 2017

Für einen guten Start

19.08.2010 19:05

Die richtige Vorbereitung auf das neue Schuljahr

Das Ende der Ferien naht mit Riesenschritten, und der Beginn des neuen Schuljahres steht unmittelbar bevor. Nun gilt es, den Wiedereinstieg in die Schule so reibungslos wie möglich hinzubekommen. Schließlich hat dein Kind jetzt lange Zeit Ferien gehabt – das bedeutet viel Zeit für Spiel und Spaß und auch viel Zeit, um die Inhalte aus dem vergangenen Jahr zu verdrängen. krone.at gibt dir Tipps, wie du den Übergang von Ferienzeit zu Schulzeit so gestaltest, dass dein Kind den Wiedereinstieg wunderbar schafft.

Wiederholungszeiten einplanen
Gegen Ende der Ferien solltest du mit deinem Kind ein bis zwei Zeitblöcke pro Woche einplanen, in denen es den Stoff des letzten Jahres wiederholt. Besonders wichtig sind dabei die Lern-Hauptfächer wie zum Beispiel Mathematik, Englisch und andere Sprachfächer, in denen aufbauend unterrichtet wird. Hierbei ist es gut, den Schularbeitsstoff des letzten Semesters zur Hand zu nehmen und zunächst die Theorie wieder durchzugehen und dann auch Beispiele durchzumachen. Gerade in Sprachfächern kannst du dein Kind spielerisch nebenbei Vokabel abprüfen, in Mathematik die Formeln und mit ihm Kopfrechnen. Kleine Lernkarteien helfen dabei, die Wiederholung in den Alltag zu integrieren. Zusätzlich sollten bekannte Problemfächer noch einmal wiederholt werden. Nimm dabei Rücksicht auf die Aufnahmefähigkeit deines Kindes, aber bleibe konsequent. Denn unmittelbar nach Beginn des Schuljahres muss wieder voll gelernt werden, die ersten Schularbeiten und Prüfungen lassen nicht lange auf sich warten.

Tagesablauf umstellen
In den Ferien bleiben viele Kinder länger auf und schlafen dafür auch länger. Das solltest du nun schrittweise wieder einschränken. Spätestens in der letzten Woche vor Schulbeginn sollte dein Kind wieder an den normalen Tagesablauf gewöhnt werden, das bedeutet: aufstehen zu Schulzeiten und rechtzeitig schlafen gehen. Gute Filme im Fernsehen können schließlich auch aufgenommen und Freunde auch untertags getroffen werden.

Vorbereiten auf die Schule
Wenn die Schulsachen zu Ferienbeginn weggeräumt wurden, dann wird es nun langsam Zeit, diese wieder aus dem Kasten zu holen. Die Schultasche kann ruhig einmal durchgeputzt werden, die Stifte werden gespitzt und bei Bedarf ersetzt. Auch heißt es nun wieder Hefte und Schreibmaterial kaufen. Lass dein Kind seinen Schreibtisch mitgestalten, damit es sich wohlfühlt und gerne an diesem Platz lernt. Auch eine kleine Schultüte für den ersten Schultag des neuen Jahres wird seine Motivation steigern. Hilf deinem Kind dabei, sich auf die Schule zu freuen, lenke seinen Fokus auf positive Dinge: Es sieht seine Freunde wieder jeden Tag und wird viele neue Dinge lernen, die ihm Spaß machen. Und schließlich ist das Schuljahr auch eine neue Chance, seine Leistungen zu verbessern. Vielleicht steht auch eine Klassenfahrt bevor, auf die es sich freuen kann. Je positiver die Stimmung, desto leichter wird der Start.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden