So, 21. Jänner 2018

Zu stark geschüttelt

14.08.2008 12:07

Cindy McCain nach Händedruck im Krankenhaus

Cindy McCain hat die harten Seiten des US-Wahlkampfes zu spüren bekommen: Die Frau des designierten republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain musste am Mittwoch kurzzeitig ins Krankenhaus, nachdem ihr ein Anhänger zu heftig die Hand geschüttelt hatte.

Als Cindy McCain ihren Arm bei einer Pressekonferenz im Bundesstaat Michigan in einer Schlinge trug, erklärte ihr Mann den Journalisten: "Ich weiß, dass viele sich über Cindys neues Schmuckstück wundern. Sie hat eine leichte Verstauchung, weil ihr jemand bei der letzten Veranstaltung zu stark die Hand geschüttelt hat."

Cindy McCain ließ sich keine Schmerzen anmerken: "Mir geht es großartig."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden