Mo, 18. Dezember 2017

Wie Demi & Britney

11.08.2008 17:53

Lisa Marie Presley zeigt Babybauch in Zeitschrift

Lisa Marie Presley, die mit Zwillingen hochschwangere einzige Tochter des "King of Rock 'n' Roll", Elvis Presley, will in einer US-Zeitschrift ihren nackten Bauch herzeigen - wie es vor ihr Demi Moore und Britney Spears getan hatten. Wie "People.com" berichtete, seien die freizügigen Bilder der 40-Jährigen in der September-Ausgabe von "Marie Claire" zu sehen.

Die Elvis-Tochter (im Bild mit ihrer Mutter Priscilla) stellt ihren Bauch nach eigenen Angaben aus Protest gegen eine frühere "Schmutzkampagne" von Klatschblättern zur Schau. Im März hatten Paparazzi ihren wachsenden Umfang abgelichtet, die Boulevardpresse war mit Schlagzeilen wie "Fett!", "Wie ihr beleibter Vater" oder "Zu viele Süßigkeiten?" über die 40-Jährige hergefallen.

"Sie wollen, dass ich wie er bin", klagt Lisa Marie in dem Artikel. Ihr Vater war 1977 im Alter von 42 Jahren an Herzversagen gestorben. Fettsucht und jahrelanger Medikamentenmissbrauch sollen zu dem Herzstillstand geführt haben. Die 40-Jährige glaubt auch, dass die Blätter so weit gegangen waren, Fotos von ihr zu manipulieren: "Ich kann nicht verstehen, warum sie sich so viel Arbeit damit machten, mich fett erscheinen zu lassen."

Kürzlich teilte die Lisa Marie mit, dass ihre Babys im Herbst zur Welt kommen sollen. Es ist der erste gemeinsame Nachwuchs für die 40-Jährige mit Plattenproduzent Michael Lockwood. Die beiden sind seit Jänner 2006 verheiratet. Mit Ex-Ehemann Danny Keough teilt sich Lisa Marie das Sorgerecht für Tochter Danielle Riley (19) und Sohn Benjamin (15).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden