Mi, 18. Oktober 2017

Boris plant Baby

02.09.2008 11:23

Becker wünscht sich Kind von seiner Verlobten

Ex-Tennisstar Boris Becker wünscht sich ein Kind von seiner Verlobten Sandy Meyer-Wölden. "Eigene Kinder stehen auf dem Plan. Sandy ist aber noch nicht schwanger", verriet Becker der "Bild" und dementierte damit anderslautende Gerüchte, wonach die 25-Jährige bereits guter Hoffnung sei. Die Erkenntnis, dass zwischen ihm und Sandy mehr sei als Freundschaft, sei ein fließender Prozess gewesen. "Aus Vertrauen und Freundschaft hat sich Liebe entwickelt", sagte Becker, der seine neue Verlobte bereits seit 15 Jahren kennt.

"Wir haben keine Geheimnisse voreinander. Wir sind schon ein intaktes Gefüge, eine intakte Familie. Das ist ein wunderschönes Gefühl", sagte Becker weiter. Auch das Verhältnis zwischen der 25-Jährigen und Beckers Kindern sei sehr eng. "Sandy kennt meine Kinder von Geburt an. Sie musste meine Kinder also nicht erst in einem großen Akt kennenlernen", sagte der 40-Jährige.

Verlobung auf Sardinien
Die Tennislegende und die 25-jährige Schmuckdesignerin haben sich Anfang August in Porto Cervo auf Sardinien verlobt. Der Antrag kam für die 25-Jährige wie aus heiterem Himmel. Zur „Bunte“ sagte Sandy, es sei eigentlich nur ein Essen im engsten Familienkreis geplant gewesen – und plötzlich habe Boris den Verlobungsring hervorgeholt. "Ich wusste nichts davon, ich war total überrascht", sagte die 25-Jährige. Sie sei völlig überwältigt - "unglaublich verliebt und glücklich". Es sei "eine Geschichte wie bei 'Tausend Mal berührt'“. Denn die 25-Jährige kennt den Ex-Tennisprofi bereits aus Kindertagen, da ihr 1997 verstorbener Vater Axel sein Manager war.

Ring mit zwei Diamanten
Nun trägt die Schmuckdesignerin seinen Verlobungsring, mit zwei strahlenden Diamanten. "Einer steht für Boris und einer für mich", sagte sie. Sie hätten nach dem Abendessen, bei dem nur ihre Mutter und ihr bester Freund dabei gewesen seien, "bis zum Sonnenaufgang gefeiert". Noch immer sei sie außer sich vor Freude und könne es kaum fassen, wie sich die Ereignisse überschlagen hätten. Es sei beiden aber "absolut ernst mit unserer Beziehung". Nun flögen sie erst einmal nach New York, "um das alles zu verdauen, und planen dann unsere Hochzeit".

Die 25-Jährige war vor kurzem von New York nach München gezogen. Sie entwirft seit 2006 Hippie-Schmuck, den sie unter dem Label "Lovebird" vertreibt. Zuvor hatte sie das Sportinternat von Tennistrainer Nick Bollettieri in Florida besucht und an der Universität von Miami studiert. Lange Zeit war sie mit Tennisstar Tommy Haas liiert.

Becker seit 2001 geschieden
Becker hat aus der Ehe mit seiner ersten Frau Barbara zwei Söhne, Noah und Elias. Das Paar ließ sich 2001 scheiden. Außerdem hat Becker eine uneheliche Tochter aus einer Affäre mit dem Model Angela Ermakowa.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).