Sa, 18. November 2017

Völkerverbindend

11.08.2008 11:18

US-Soldaten setzen auf iPod als Übersetzungshilfe

In Krisengebieten wie dem Irak, dem Sudan oder Afghanistan schwören US-Einheiten auf Apples iPod. Der Musikplayer dient allerdings nicht ausschließlich der musikalischen Unterhaltung, sondern soll die Kommunikation mit der einheimischen Bevölkerung erleichtern und Sprachbarrieren überwinden.

Möglich wird dies durch die speziell für den iPod entwickelte Sprachsoftware "VCommunicator Mobile", die auf Knopfdruck das passende Vokabular für etwa Fahrzeugkontrollen oder Razzien bereithält - und zwar sowohl in schriftlicher Form als auch als Audio-File, wie eine Demo auf der offiziellen Website zeigt (siehe Infobox).

Über einen am Arm befestigbaren Lautsprecher lassen sich die Phrasen dann der des Amerikanischen nicht mächtigen Bevölkerung vorspielen. Die Stromversorgung kann, besonders praktisch in sonnigen und heißen Einsatzgebieten wie dem Irak, optional über Solarzellen erfolgen.

Derzeit seien über 700 Soldaten mit dem speziell ausgerüsteten iPod in Krisengebieten im Einsatz, wie die Militär-Website "StrategyPage" berichtet. Der Vorteil der "VCommunicator Mobile"-Software liege darin, das viele Soldaten bereits mühelos mit dem Apple-Gerät umgehen könnten, zudem sei das positive Image des Players im Umgang mit der Bevölkerung förderlich: Viele Iraker würden den iPod kennen oder sogar selbst besitzen und seien von der Übersetzungs-Anwendung sehr angetan.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden