Do, 14. Dezember 2017

Schwammerl-Gipfel

12.08.2008 14:31

"Pilz-Vignette": Scheuch lädt zu Rundem Tisch

"Erst fürs Auto, jetzt Pickerln für Schwammerln!" Die "Pilz-Vignette" von fünf Waldbesitzern auf der Koralpe bringt Kärnten derzeit europaweit negativ in die Schlagzeilen. Nach einem Lokalaugenschein auf der Koralpe (Bild) greift Naturschutzreferent Uwe Scheuch durch und lädt zu einem Krisengipfel in die Regierung.

"Die 'Pilz-Vignette' ist in Wahrheit ein unkoordinierter Schnellschuss der fünf Waldbesitzer. Weder Bezirkshauptmannschaft noch Naturschutzbehörde oder Polizei wurden darüber informiert", ärgert sich Landesrat Uwe Scheuch beim Lokalaugenschein mit Bergwachtchef Johannes Leitner auf der Koralpe.

Was hältst du von der "Pilzvignette"? Mach mit bei der Abstimmung in der Infobox! Außerdem kannst du am Ende der Story deinen Kommentar zum Thema abgeben!

"Mit dem Kriminalisieren von breiten Massen ist es den fünf Großgrundbesitzern gelungen, in der Hochsaison Negativwerbung für Kärnten zu machen", so Scheuch. Und die Situation droht sogar noch weiter zu eskalieren: "Mir haben schon Leute gesagt, dass sie jetzt extra auf die Koralpe fahren werden."

Krisengipfel in der Landesregierung
Um die Lage wieder zu entspannen, lädt jetzt Scheuch den Sprecher der fünf betroffenen Waldbesitzer, Dominik Habsburg-Lothringen, gemeinsam mit Naturschützern, Touristikern und Behörden kommenden Mittwoch zu einem Krisengipfel in die Landesregierung.

Professionelle Pilzdiebe vertreiben
Die Grundbesitzer argumentieren übrigens bei der Einführung der "Pilz-Vignette", die bis zu 45 Euro kostet, dass sie dadurch eigentlich die professionellen Pilzdiebe aus ihren Wälden vertreiben möchten.

Auch die Osttiroler Bergwacht geht jetzt verstärkt gegen die Pilzdiebe vor. Sie haben vorallem die italienischen Feinschmecker im Visier. Mehr dazu in der Infobox!

von Hannes Wallner/Kärntner Krone und www.kaerntnerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden