Mo, 23. Oktober 2017

Happy-End

06.08.2008 18:48

Bewohner dürfen wieder zurück!

„Wir sind überglücklich, dass wir wieder daheim sein dürfen“ - Ernst und Maria Pointl gehören zu jenen zwölf Familien, die vor acht Monaten mit Sack und Pack vor der Katastrophe im Gmundner Gschliefgraben flüchten mussten. Jetzt gab die Wildbachverbauung grünes Licht für die Rückkehr in alle zwölf Häuser.

„Uns ist ein Stein vom Herzen gefallen, wie wir erfahren haben, dass wir wieder daheim einziehen dürfen. Es wird zwar noch wöchentlich kontrolliert, ob es Veränderungen gibt, aber unser Haus hat gar keine Schäden“, freuen sich Ernst und Maria Pointl über die Heimkehr nach mehr als acht Monaten im „Exil“. Sie sind sich einig: „Wir haben so viel Nähe und Hilfsbereitschaft von der Familie, Freunden und Nachbarn erlebt, das hat uns die ganze Zeit aufrechterhalten.“ Ihnen blutet nur das Herz, weil ihr stets gehegter Grund so verwüstet wurde.

Die Wildbachverbauung hat im Kampf gegen die Hangrutschung bereits sechs Millionen Euro eingesetzt. Ihr Chef Wolfgang Gasperl freut sich über die erfolgreichen Maßnahmen: „Wir haben alle zwölf Häuser zur temporären Benutzung freigegeben. Das ist aber noch keine absolute Freigabe, weil wir die Häuser weiterhin im Auge behalten müssen. Bei zwei Gebäuden müssen Infrastrukturprobleme bei den sanitären Anlagen geklärt werden, dann sind auch sie wieder bewohnbar. Das müssen die betroffenen Hausbesitzer jetzt aber selbst mit den Versicherungen abklären.“

 

Foto: Hörmandinger

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).