Di, 21. November 2017

Ende der Einsamkeit

05.08.2008 19:13

Schoßhunde sind Flirtmeister

Klein, aber oho! Beim Flirten oder als Kontaktbörse für ihre zweibeinigen Frauchen und Herrchen sind kleine Bellos fast unschlagbar. Vor allem beim Spazierengehen in den Parks oder beim Sitzen auf lauschigen Bänken in Grünanlagen. Große und vor allem schwarze Hunde verbreiten eher Angst oder schrecken zumeist andere Mitmenschen beim „Näherkommen“ ab.

Der Verein „pro Hund“ von Edith Kirchberger aus Wels machte die Probe aufs Exempel. Bei sonnigem Wetter wurde das Kontaktverhalten mit einem kleinen oder großen Vierbeiner getestet. Das Ergebnis war eindeutig - Mini-Bellos sorgten für eine 90-prozentige Erfolgsquote

„Sie sind tolle Magneten, um Kontakt mit anderen Mitmenschen zu bekommen“, resümiert Kirchberger. Mit Schoßhunden als Begleiter wären Kontaktanzeigen quasi überflüssig: „Niemand hat Angst vor ihnen. Sie schauen putzig und lieb drein, und man kommt mit den Besitzern gleich ins Gespräch.“ Für allein stehende, schüchterne oder kontaktscheue Mitmenschen wären die „kleinen Aufreißer“ ein wahrer Segen. Kirchberger: „Meist reden die anderen einen an, man selbst braucht anfangs gar nicht viel dazu beitragen.“ Allerdings bräuchten auch die vierbeinigen „Partnervermittler“ eine gute Erziehung. Wenn das unterschätzt wird, können nämlich auch sie zu „kläffenden Giftzwergen“ werden.

 

Foto: Reinhard Holl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden