Di, 21. November 2017

Urlaubs-Sex

05.08.2008 17:00

67% der Singles wollen Sex im Urlaub

67 Prozent aller Singles haben im Urlaub nicht nur Erholung, sondern auch erotische Entspannung im Sinn. Die Linzer Psychotherapeutin Irmgard Hauer rät, bei längerfristigen Bindungswünschen nicht nur körperliche Berührungspunkte zu beachten. Gemeinsame Interessen sind von Vorteil.

 Singles, die nicht mehr alleine sein wollen, fahren am besten in den Urlaub. In den Ferien steigt der Flirtfaktor gewaltig, 67 Prozent aller Alleinstehenden sind offen für alles, elf Prozent planen ihre Reise sogar mit der Absicht, einen Partner zu finden . Das ergab eine Umfrage des Hotelbuchungsportals www.hotels.com und der Datingplattform meetic.de. Zehn Prozent der Ferien-Casanovas möchten nur eine unverbindliche Liebelei, 68 Prozent sind hingegen auch einer Beziehung nicht abgeneigt. Bei den Damen wollen nur 16 Prozent keine amourösen Abenteuer. Die Linzer Psychotherapeutin Irmgard Hauer rät bindungswilligen zu Erlebnisurlauben: Beim Segeln ist man auf derselben Wellenlänge, man hat die gleichen Interessen, das erleichert auch das Kennenlernen. Ähnlich ist es auch beim Bergsteigen, wo man ab einer gewissen Höhe automatisch per du ist. Beim Ballermann auf Mallorca fallen zwar alkoholbedingt die Hemmungen schneller, eine längere Beziehung entsteht so aber selten.

VON CHRISTOPH GANTNER

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden