Sa, 18. November 2017

Schrottauto-Rache

05.08.2008 16:12

Farmer ärgert Nachbarn mit „Autozaun“

Von irgendwelchen Städtern, die sich ein idyllisches Häuschen in seiner Nachbarschaft kaufen und sich dann über ländliche Gerüche, Kühe und Ungeziefer beschweren, hält Farmer Rhett Davis aus Hooper im US-Bundesstaat Utah überhaupt nichts. Weshalb er hinter seinem Haus einen „Zaun“ aus drei, garantiert die Idylle zerstörenden Schrottautos gebaut hat. „Mein Redneck-Stonehenge“ nennt er es.

Begonnen hat die Geschichte vor einigen Wochen mit dem Einzug neuer Nachbarn in das Haus auf dem angrenzenden Grundstück. Die Leute besuchten Davis und erklärten ihm, dass ihnen auf seinem Hof die Pferde und Rinder aufgefallen seien. Die wären sicher ganz nett, aber das Ungeziefer und die Fliegen, die da rumschwirren, seien eine Belästigung. Und als Davis eines seiner Felder mähte, hieß es, der Staub sei nicht auszuhalten.

Der resolute Farmer versuchte den nachbarschaftlichen Heckmeck zuerst sehr höflich mit dem Vorschlag zu lösen, dass man sich die Kosten für einen hohen Zaun zwischen den Grundstücken teilen solle, damit sie nicht mehr zu ihm herüberblicken müssten. Dieser Vorschlag wurde mit der Begründung abgelehnt, dass dadurch ja der schöne Ausblick zerstört würde.

Ausblick? Den können sie haben, dachte sich Bauer Davis und schritt zur Tat: Er hob drei Löcher aus, steckte Schrottkarren mit der Schnauze voran rein - und fertig war das Sightseeing-Objekt „Redneck Stonehenge“ (Fotos siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden