Do, 14. Dezember 2017

Paris tanzt

01.08.2008 14:58

Tanzkurse im Flugterminal vor Reiseantritt

Für Flugpassagiere, die von Paris wegfliegen, beginnt der Urlaub neuerdings schon vor dem Abflug. Die Flughäfen der französischen Hauptstadt bieten seit Juni kostenlose Schnell-Tanzkurse für Reisende an. Wer also zum Beispiel nach Südamerika fliegt, kann schon mal im Abflugterminal fleißig das Salsa-Tanzen üben. Wer in den USA seinen Urlaub verbringen will, sollte sich den Hip-Hop-Kurs auf keinen Fall entgehen lassen.

Die 15-minütigen Crash-Kurse für Passagiere erfreuen sich großer Beliebtheit. Bereits mehr als 4.000 Menschen haben in den Pariser Flughäfen bereits das Tanzbein geschwungen. Neben Salsa und Hip-Hop werden unter anderem orientalische Tänze, Mambo, Rock'n'Roll und Tango angeboten. Am beliebtesten sind die lateinamerikanischen Tänze, berichtet ein Flughafen-Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden