Sa, 18. November 2017

Pures Dynamit

31.07.2008 15:21

„One Day As A Lion“

Diese Kombination ist schlicht pures Dynamit: Zack de la Rocha (Frontmann von Rage Against The Machine) und John Theodore (Ex-Drummer der gefeierten Extrem-Progrocker The Mars Volta) haben sich für eine Fünf-Song-EP zusammengetan. "One Day As A Lion" nennt sich das Hardcore-Giganten-Duo, getreu dem Motto wird hier auch dementsprechend laut gebrüllt.

Viel gibt es über die Fünf-Song-Platte allerdings nicht zu sagen, die Qualitäten beider Akteure sind ja hinreichend bekannt - und machen aus "One Day As A Lion" genau jenes Produkt, das man sich erwartet: Theodore spielt vertrackte, mörderisch fett klingende Drums, de la Rocha rappt, singt öfters als in RATM-Zeiten und macht sich über ein bis zur akustischen Unkenntlichkeit malträtiertes Fender-Rhodes-Piano her. Weitere Musiker gibt es nicht.

Die Texte der fünf Songs mit einer durchschnittlichen Laufzeit von vier Minuten (was für Theodore wahrscheinlich eine arge Umstellung war, Mars Volta spielen Drei-Stunden-Konzerte mit einer Acht-Songs-Setlist...) handeln von de la Rochas "Lieblingsthemen": Krieg, gierigen Regierungen, Gesellschaftszwang, sozialer Benachteiligung, Konsumsucht, Intoleranz - kurz: fucking injustice! Und keiner trägt das so schamerfüllend vor, wie der RATM-Frontmann, der mit seiner wiedervereinten Truppe derzeit um den Globus tourt und im Juni am Novarock-Festival im Burgenland auch Österreich beglückte.

Der Name des Duos, das vorerst keine Live-Auftritte oder ein Album in voller Länge geplant hat, stammt übrigens von einem über dreißig Jahre alten Graffiti. Der Original-Text lautete: "It's better to live one day as a lion, than a thousand years as a lamb." Wie wahr.

9 von 10 Tagen als brüllender Löwe

Von Christoph Andert

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden