Mo, 23. Oktober 2017

Kosten eingehalten?

31.07.2008 15:22

250 Millionen mehr für den Bau des Koralmtunnels

Die Gesamtkosten für den Vollausbau der Koralmbahn sollen sich um mindestens 250 Millionen Euro verteuern. Damit soll die Bahnverbindung zwischen Graz und Klagenfurt, die bis zum Jahr 2018 fertig gestellt sein soll, die veranschlagten 5 Milliarden Euro deutlich überschreiten. Die ÖBB dementierte und betonte, dass die Kosten weiterhin im vorgesehenen Rahmen bleiben würden.

Konkret geht es um den bereits erfolgten Ausbau des Streckenabschnitts Feldkirchen-Flughafen - Werndorf, der nicht im ÖBB-Rahmenplan zur Finanzierung des Bauprojekts enthalten ist. Im Ö1-Morgenjournal des ORF-Radio vom Donnerstag hieß es unter Berufung auf ein internes Papier aus Kreisen des ÖBB-Aufsichtsrats, dass der Ausbau dieses Abschnitts rund 250 Millionen Euro betragen würde. Damit würde sich der Vollausbau der Koralmbahn aber auf mehr als 5,25 Milliarden Euro verteuern.

ÖBB-Sprecherin Bettina Gusenbauer wies diese Darstellung zurück: "Die Kosten werden weiterhin eingehalten.“. Die Strecke Feldkirchen-Flughafen - Werndorf sei nicht Teil des Koralm-Rahmenplans. Es handle sich dabei um eine andere Strecke, die extra finanziert werden musste. Eine funktionsfähige Durchführung der Verbindung Graz - Klagenfurt hätte es auch ohne den Ausbau dieser Strecke gegeben. Das interne Papier, auf das sich der ORF beruft, sei ihr nicht bekannt, so Gusenbauer.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).