Fr, 17. November 2017

Trotz der Pleite

01.08.2008 08:57

Verona verrät: „Ich will ein zweites Kind“

Trotz der Millionenpleite ihres Ehemannes mit seiner Firma „Maxfield“ will sich Verona Pooth, vormals bekannt als Verona Feldbusch, nicht unterkriegen lassen. Sie steht hundertprozentig hinter ihrem Liebsten und will ihre Familie vergrößern. „Ich möchte noch ein zweites Kind“, verriet die 40-Jährige Boris Becker, den sie für eine Folge von Beckers TV-Show „Boris Becker meets ...“ (die erste Folge wurde am Donnerstag um 23.15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt) traf.

Verona verriet Boris ihr Geheimnis bei Champagner-Athmosphäre in einem Hamburger Restaurant. Doch auch nach Wien ging die Reise im Rahmen der Aufzeichnung. Vor knapp drei Jahren haben Verona und Franjo ja im Stephansdom geheiratet, für die Sendung kehrte die Moderatorin in die Hochzeitssuite zurück und legte sich mit Boris auch in das Bett.

Ihren Mann liebe sie trotz der Pleite wie vorher. „Er ist die andere Hälfte von mir. Ich habe ihn geheiratet, weil er zu 100 Prozent zu mir passt.“ Weniger schmeichelhafte Worte fand Verona hingegen für Ex-Mann Dieter Bohlen, mit dem sie ein Jahr lang mehr oder weniger ein Eheleben führte. Gefragt, warum sie ihn geheiratet hat, antwortete sie, vermutlich mit einem Zwinkern: „Weil ich jung war und das Geld brauchte.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden