Di, 21. November 2017

Süße Findelkinder

01.08.2008 08:34

Golden-Retriever-Hündin adoptiert Tigerbabys

Drei erst wenige Tage alte Tigerjunge, die von ihrer Mutter verstoßen worden sind, haben in einem Safaripark im US-Bundesstaat Kansas eine Hebamme auf vier Pfoten gefunden. Golden-Retriever-Hündin Isabella hat die drei Raubkätzchen adoptiert.

Isabella, die gerade ihre eigenen Welpen entwöhnt hat, kümmert sich äußerst liebevoll um die kleinen Tiger. Sie leckt sie sauber, kuschelt mit ihnen und gibt ihnen Milch. Tom Harvey, der Besitzer des „Safari Zoological Park“ in Caney, sagt, dass das Timing nicht hätte besser sein können.

Es gilt als äußerst selten, dass es gelingt, Tierbabys einer artfremden Mutter unterzuschieben. In diesem Fall ist es aber ausgesprochen gut gelungen. Die Kleinen haben durch Isabella die Chance, große und mächtige Tiger zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden