Mo, 18. Dezember 2017

"Stets der Letzte"

31.07.2008 14:09

Real-Coach Schuster platzte der Kragen

Real Madrids Trainer Bernd Schuster ist angesichts des Theaters um neue Spielereinkäufe der Kragen geplatzt. "Ich bin stets der Letzte, der informiert wird. Es ist nicht schön und auch nicht gut, ständig alles über Dritte zu erfahren", schimpfte der Deutsche am Mittwoch im Trainingslager der "Königlichen" im österreichischen Irdning.

So werde er weder über den Stand der Bemühungen um Cristiano Ronaldo noch über die Verhandlungen zur Verpflichtung anderer Profis auf dem Laufenden gehalten, ergänzte er sichtlich verärgert. Der Club brauche aber neue Spieler.

Die Kritik richtete sich vor allem gegen Sportdirektor Pedja Mijatovic. "Ich spreche nicht oft mit ihm", sagte Schuster mit Ironie. Zuvor hatte er bereits die "Besessenheit" der Clubführung in Sachen Ronaldo beklagt und nach Presseberichten die Verpflichtung Rafael van der Vaarts vom Hamburger SV gefordert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden