Sa, 18. November 2017

Sturm kalt erwischt

31.07.2008 10:57

Grazer Höhenflug findet bei Schlusslicht ein Ende

Ausgerechnet beim bisherigen Schlusslicht SCR Altach und durch einen Elfmeter (siehe Foto) hat der Höhenflug des SK Sturm Graz sein Ende gefunden. Nach einer Serie von neun Pflichtspielen ohne Niederlage mussten sich die Schwarz-Weißen aus Graz im Nachtragsspiel der 4. Runde in Vorarlberg mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Sturm verpasste damit die Chance, den LASK als Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga abzulösen.

Kapitän Kai Schoppitsch sorgte mit einem verwandelten Elfmeter in der 21. Minute für den Altacher Goldtreffer, der der zuvor punktlosen Mannschaft aus dem "Ländle" nicht nur den ersten Erfolg seit dem 29. März, sondern auch den Sprung auf den siebenten Tabellenrang bescherte. Die weiter fünftplatzierten Steirer dürfen sich damit trösten, dass sie nach Verlustpunkten weiter punktegleich mit den Linzern sind.

Bilder und Meinungen findest du in der Infobox!

Die Last von drei Saisonniederlagen im Gepäck kündigte Altach-Trainer Heinz Fuchsbichler vor dem Spiel an, sich vor den Grazern "nicht verstecken" zu wollen. Mit Kapitän Schoppitsch, der seit knapp einem halben Jahr verletzungsbedingt (Achillessehne) gefehlt hatte, und dem ehemaligen brasilianischen Teamkicker Ze Elias bauten die Vorarlberger auf zwei neue Mittelfeldspieler, die Akzente setzte in der ersten Viertelstunde allerdings nur Sturm.

Sturm kalt erwischt
Der nunmehrige UEFA-Cup-Starter traf durch Hölzl bereits nach fünf Minuten nur die Innenstange, Haas (12./Krassnitzer pariert) und Feldhofer (12./Schuss nach Eckball abgeblockt) ließen weitere Chancen ungenutzt. Altach trat vor dem Sturm-Tor nur durch einen Flachschuss durch Mattle (17.) in Erscheinung. Als das Führungstor der Gäste schon in der Luft lag, grätschte Hlinka im Strafraum Pamminger nieder, Schoppitsch verwertete sicher zum 1:0.

Für den Kapitän der Vorarlberger war es die letzte Aktion, nach einer halben Stunde musste Schoppitsch wegen einer Oberschenkelblessur schon wieder vom Feld. Auch Sturm-Coach Franco Foda wechselte und brachte für den Rot-gefährdeten Hlinka den im UI-Cup zuletzt zweimal erfolgreichen Beichler. Am Spielgeschehen änderte sich wenig. Die feldüberlegene Sturm-Elf bestimmte das Tempo, Altach vertraute bei seinen Konterattacken auf Ballverteiler Ze Elias.

Sturmfans werden im Ausland künftig von eigenen Securitys begleitet - siehe Infobox!

Die drohende Niederlage vor Augen schickte Foda nach einer Stunde den erst fit gewordenen Stankovic aufs Feld, auch bei Altach machte der körperlich nicht voll fitte Ze Elias Platz für Debütant Koch. Muratovic (58.) war zuvor mit der aussichtsreichsten Sturm-Möglichkeit in der zweiten Spielhälfte am fehlerlosen Krassnitzer gescheitert, für die Hausherren stand ein von Schicklgruber und Muratovic im Verbund abgewehrter Stückler-Schuss (66.) zu Buche. Spätestens nachdem Beichler in der 92. Minute zweimal den auf der Linie postierten Verteidiger Stückler anschoss, war klar, dass das Spiel für die Steirer kein Happy-End bringt.

Fußball tipp3-Bundesliga (Nachtrag, 4. Runde): Cashpoint SCR Altach - SK Puntigamer Sturm Graz Endstand 1:0 (1:0). Altach, Cashpoint-Arena, 5.800 Zuschauer, SR Grobelnik.

Tor: 1:0 (21.) Schoppitsch (Elfmeter).

Altach: Krassnitzer - Pfister, Stückler, D. Sereinig, Kling - Mattle
(46. Ribeiro), Guem, Ze Elias (64. M. Koch), Pamminger, Schoppitsch (31. Rajic) - Konrad.

Sturm: Schicklgruber - Shashiashvili, Feldhofer, Sonnleitner,
Kandelaki - Hölzl (75. Scherrer), Kienzl, Hlinka (31. Beichler),
Jantscher (64. Stankovic) - Muratovic - Haas.

Gelbe Karten: Pamminger bzw. Hlinka

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden