Sa, 18. November 2017

Böse Gerüchte

31.07.2008 17:05

Parker und Ehemann führen ein getrenntes Leben

Um die Ehe von „Sex and the City“-Star Sarah Jessica Parker mit dem Schauspieler Matthew Broderick steht es nicht gut: Vorige Woche war bekannt geworden, dass der 46-Jährige eine Affäre mit einer 25-jährigen New Yorkerin gehabt haben soll. Ein schwerer Schlag für Parker. Jetzt heißt es, dass die beiden bereits ein getrenntes Leben führen.

Broderick und Parker zeigen sich tatsächlich nicht mehr miteinander. Es wird gemunkelt, dass sie eine Trennung auf Zeit beschlossen hätten. Angeblich hat es bei den beiden schon länger gekriselt, weil Broderick den Erfolg seiner Frau schwer verkraftet hat.

Den Ausschlag für die Trennung gegeben haben dürfte dann aber doch die angebliche Affäre mit der rothaarigen 25-Jährigen, die Broderick in einer Bar „aufgezwickt“ haben soll, während Parker bei den Dreharbeiten für den „Sex and the City“-Film geschuftet hat.

Es heißt, dass Parker, seit sie von der Affäre erfahren hat, am Boden zerstört sei. Eine Scheidung komme für sie aber wegen des gemeinsamen Sohnes James Wilkie derzeit nicht in Frage.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden