Sa, 18. November 2017

Pilger-Methusalem

22.07.2008 22:57

Ist ein Marokkaner ältester Mensch der Welt?

Das marokkanische Ministerium für Glaubensfragen hat bei den Anmeldungen für die diesjährige Pilgerfahrt nach Mekka (Bild) den Antrag eines angeblich 121 Jahre alten Mannes bearbeitet. Wie das Ministerium am Dienstag mitteilte, wurde Larbi Ouaziz seinem Ausweis zufolge am 1. Jänner 1887 geboren und wohnt in der Nähe von Agadir.

"Es ist seine erste Pilgerfahrt, er wird von seiner Frau und einem seiner Söhne begleitet", sagte ein Mitarbeiter des Ministeriums, der nicht namentlich genannt werden wollte. Den Angaben zufolge hat Ouaziz elf Kinder. Im Guinness-Buch der Rekorde steht derzeit ein im September 1895 geborener Japaner als ältester Mensch der Welt.

In Marokko wurde die Meldung von Geburten und Sterbefällen beim Standesamt erst im Jahr 1963 verpflichtend. Danach dauerte es Jahre, bis die Vorschrift auch in ländlichen Gegenden wirklich eingehalten wurde. Insgesamt wollen in diesem Jahr 30.000 Marokkaner die große Pilgerfahrt antreten. Darunter sind 14 Hundertjährige.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden