Mo, 11. Dezember 2017

Mit Pistole bedroht

22.07.2008 08:49

Bewaffneter Raubüberfall auf ein Wettbüro in Ischl

Erneut brutaler Überfall auf ein Wettbüro in der Kaiserstadt Bad Ischl! Mit einer Kapuzenjacke und Sturmhaube maskiert, setzte der mollige Kriminelle einem Angestellten (34) die Pistole an den Kopf und forderte: „Geld her!“ Mit etwa 1000 Euro Beute in einem Plastiksack flüchtete der Räuber dann ins Freie und brauste im Auto davon.

Der Überfall ereignete sich am Sonntag um 23.10 Uhr: Zu diesem Zeitpunkt stand der 34-jährige Andrezej J. im Büro, ein Kunde befand sich in einem Nebenraum. Doch dieser dürfte vom Geschehen in den folgenden Minuten gar nichts mitbekommen haben. Ein etwa 180 Zentimeter großer Mann kam herein. Er sah sich nur kurz um, dann hielt er dem Angestellten seine Pistole an den Kopf.

Unmissverständlich verlangte er in heimischem Dialekt: „Geld her!“ Der Überfallene ließ sich Zeit. „Vermutlich hoffte er, dass der Kunde hinten etwas bemerkt und Alarm schlägt“, glaubt ein Ermittler. Da verlor der Pistolero aber die Nerven und schrie: „Schneller!“ Worauf der Angestellte den ganzen Inhalt der Kasse in die Tüte des Ganoven stopfte. Dann flüchtete dieser stadtauswärts im Auto. Da die Polizei erst nach mehr als einer Stunde informiert wurde, blieb die Alarmfahndung ergebnislos.

Erst im April überfiel ein mit einem 30-Zentimeter-Messer bewaffneter Räuber ein Ischler Wettbüro. Der Maskierte hatte seine Forderungen aufgeschrieben. Nachdem er zwei Kellnerbrieftaschen erbeutet hatte, sperrte er den Angestellten Andreas H. (26) aus Gmunden und einen Kunden ein, floh durch ein Hof-Fenster.

 

Foto: Hörmandinger

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden