Di, 23. Jänner 2018

Diebe in der Falle

21.07.2008 16:39

US-Polizei filmt Autodiebe in Lockvogelwagen

Verzweifelt sitzen sie da, nach ein paar hundert Metern fällt der Motor plötzlich aus, die Türen lassen sich nicht mehr öffnen und die Polizeisirenen aus der Ferne werden immer lauter. So geht es in den USA und Kanada täglich Dutzenden Autodieben, die an ein sogenanntes "Baitcar" gelangt sind. Lockvogelwagen, ausgestattet mit Kameras und teilweise fernsteuerbarer Regelelektronik, die ein Abstellen des Motors und das Verriegeln der Türen erlaubt. Zur Abschreckung und Strafe stellen die Polizeistationen die Videos der missglückten Coups auch noch ins Internet.

"Baitcars" wurden erstmals Mitte der Neunziger in den USA eingesetzt, im kanadischen British Columbia, wo das System wenig später übernommen und perfektioniert wurde, befindet sich derzeit die größe Flotte an "Baitcars". Waren die ersten Lockvogelautos noch bloß mit Kameras und einem GPS-Sensor ausgestattet, so sind die neuen Autos bereits mit Regelelektronik versehen, die eine Fernsteuerung sämtlicher Funktionen ermöglicht.

Das Auto wird zum Gefängnis
In mehreren US-Bundesstaaten konnte die Diebstahlsrate mit den "Baitcars" teilweise halbiert werden, etwa in Arlington County, Virginia, wo derzeit ausschließlich fernsteuerbare Wagen im Einsatz stehen. Konnten die Diebe früher noch wilde Amokfahrten unternehmen, bevor sie durch den "Videobeweis" geschnappt wurden, bleiben ihnen in den ferngesteuerten Wagen nur wenige Minuten, bevor das Auto (bevorzugt werden Hondas oder Toyotas älterer Generationen aufgestellt) zum Gefängnis wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden