Mi, 13. Dezember 2017

Wilde Ballerei

20.07.2008 09:38

Betrunkener "Sniper" schoss Mann in den Kopf!

Blaulicht am Dach, Gewehr im Auto – da fühlte sich wohl ein 23-jähriger Lambacher als cooler „US-Cop“. Und er ballerte mit dem Luft-Gewehr mitten in Schwanenstadt wild in der Gegend herum, während sein Bruder zusah: Ein Projektil traf einen Nachtschwärmer (31) am Kopf, verletzte ihn schwer. Der Schütze ist in Haft.

Mit Luftgewehr und -pistole ballerten Daniel (23) und Hannes E. (20) zuerst in Niederthalheim auf einer Wiese herum. Nach einigen Halben Bier und einem Schnaps hatte Daniel genug Mut und Zielwasser intus, dass er das Auto nach Schwanenstadt lenkte und aufs Café „Jedermann“ ballerte. Dann ging´s noch eine Runde – angeblich war ein Blaulicht am Dach – und + wieder wurde auf´s Café angelegt. In der Schussbahn stand ein halbes Dutzend Nachtschwärmer und die Kugel traf Josef H. (31) aus Ried/T. am linken Ohr: Steckschuss! Während er operiert wurde, fanden Polizisten den Schützen in dessen Wohnung. Er hatte 1,8 Promille intus und das Gewehr und eine Flobertflinte dabei.

Daniel  ist wegen „schwerer Körperverletzung“ in Haft, Hannes, der zur Rettung möchte, wird wegen Beihilfe angezeigt – er hätte dem Bruder das Gewehr wegnehmen müssen (die Unschuldsvermutung gilt).

Symbolfoto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden