So, 22. Oktober 2017

Bitte warten

19.07.2008 13:21

Bis zu 20 Kilometer Stau in den Morgenstunden

Der Urlauberreiseverkehr sorgt für Blechlawinen auf der Tauernautobahn in Richtung Kärnten. Seit Freitagnachmittag wächst die Kolonne vor dem Tauerntunnel stetig an, Samstag Früh wurden bereits 20 Kilometer Rückstau gemeldet. Schon während der Nachtstunden sorgte der Verkehr vor dem Tauerntunnel immer wieder für Stau, Blockabfertigung war die Folge.

Ausgelöst wurde die Reisewelle unter anderem durch den Beginn der Sommerferien in fünf deutschen Bundesländern, im Großherzogtum Luxemburg sowie in einem Teil der Schweiz. Hauptbetroffen war die Tauernautobahn A10 in Richtung Villach.

Ausweichmöglichkeit: Tauernschleuse
Die Autofahrerclubs empfehlen den Fahrzeuglenkern, die auf der Tauernautobahn gen Süden unterwegs sind, auf die ÖBB-Tauern-Schleuse zwischen Böckstein und Mallnitz auszuweichen. Die Züge verkehren an den Reisetagen im Halbstundentakt. Pkw ohne Anhänger können auch auf die Katschberg Straße ausweichen.

Generell viel Verkehr
Auf den übrigen Transitrouten herrschte in der Früh zwar reges Verkehrsaufkommen, Staus wurden allerdings noch nicht gemeldet.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).