Fr, 24. November 2017

Halloween-Spross

18.07.2008 12:38

Ashlee Simpsons Baby wird ein Mädchen

Die Freude bei Ashlee Simpson-Wentz und Ehemann Pete ist groß: Das Paar hat erfahren, dass die 23-Jährige ein Mädchen unter ihrem Herzen trägt. Und der Bassist der Band Fall Out Boy hat noch einen Grund mehr, sich zu freuen: Geburtstermin soll der 31. Oktober sein - Halloween.

Ein Insider verriet dem US-Magazin „Star“: „Ashlee und Pete schweben auf Wolke sieben. Der Arzt hat ihnen gesagt, dass sie, nachdem sie das Baby ja in ihrem Urlaub kurz vor dem Valentinstag gezeugt haben, damit rechnen könnten, dass es um den 31. Oktober zur Welt kommen werde. Als Pete hörte, dass sein Kind an Halloween geboren werden könnte, ist er ausgeflippt. Für einen Emo-Rocker wie ihn wäre das einfach nur perfekt.“

Damit zerschlagen sich wohl auch endgültig die Gerüchte, wonach Ashlee und Pete, die am 17. Mai geheiratet hatten, Zwillinge bekommen würden. Der Musiker hatte sich vor ein paar Wochen in der Morgensendung eines Radiosenders versprochen und gemeint, er und seine Frau würden gerade ein Album für „them“, also nicht für ein Baby, sondern für mehrere, anlegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden