Di, 17. Oktober 2017

"Kindergarten-Cop"

17.07.2008 14:05

11-Jähriger jagt Temposünder

Der elfjährige US-Amerikaner Landon Wilburn weiß, was er will: eine ruhige Straße, in der Kinder gefahrlos spielen können und Eltern sich keine Sorgen machen müssen. Auf die Polizei, findet er, ist da kein Verlass, weshalb der junge Mann nun selbst für Ordnung sorgt. Ausstaffiert mit Radarpistole, Fahrradsturzhelm und gelber Sicherheitsweste macht der „Kindergarten-Cop“ gnadenlos Jagd auf Temposünder.

Louisville, die größte Stadt im US-Bundesstaat Kentucky, ist seit einiger Zeit ein wenig sicherer geworden, weil der couragierte Schulbub es einfach nicht zulassen will, dass Raser in seinem Bezirk Stone Lake Fußgänger gefährden.

Anschreien war zu wenig
Zuerst hat Landon die Autofahrer angeschrieen, dass sie ihre Geschwindigkeit drosseln sollen – das hat nicht wirklich geklappt, so der Bursche. Er wurde einfach ignoriert. Doch dann hat er bei der Kaufhauskette Walmart eine Spielzeugradarpistole entdeckt, die wirklich funktioniert und die Geschwindigkeit von Autos, Fußgängern oder Haustieren messen kann.

Der Plan war geboren: Er würde wie ein richtiger Cop auf Streife gehen und Raser „abschießen“. Fahrradhelm, eine Sicherheitsweste und ein Licht mit eingebauter Sirene komplettieren die „Verkleidung“.

Bolzer bremsen plötzlich
Und siehe da: Landon hat Erfolg. Tempobolzer steigen wirklich auf die Bremse, wenn sie der Radarpistole gewahr werden. Dass der dazugehörige Cop nicht besonders groß ist, scheint ihnen erst im zweiten Moment aufzufallen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden