Do, 19. Oktober 2017

"Hick-toria"

16.07.2008 15:22

Posh hat zu tief ins Glas geschaut!

Zu tief ins Glas geschaut hat Victoria Beckham bei einem romantischen Abendessen mit ihrem Göttergatten David. Da dieser als Profisportler im Training und noch dazu als Chauffeur nüchtern zu bleiben hatte, konzentrierte sich vielmehr das Ex-Spice-Girl darauf, den Kampf gegen die Alkoholvorräte des Restaurants alleine aufzunehmen.

Leider hat die gute Victoria nicht daran gedacht, dass sie mit ihrem Fliegengewicht nicht mehr so viel verträgt wie vielleicht vor noch ein paar Jahren. Das Restaurant musste sie jedenfalls mit weichen Knien, an die Schulter ihres Gatten gelehnt, verlassen. 

David Beckham ließ sich trotz angetretener Fotografen nicht beirren und geleitete seine Frau schließlich noch behutsam in den bereits wartenden Familienwagen, einen schwarzen Rolls-Royce Phantom. Dort erwachten "Hick-torias" Lebensgeister wieder und sie fühlte sich wieder fit genug, ihrem Mann den Weg zu weisen. Ob der auch wirklich nach Hause ins Bett und nicht doch in ein weiteres Lokal geführt hat?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).