Sa, 18. November 2017

Tierisch einfach!

16.07.2008 07:40

Lamas füttern und gratis Ferien machen

Urlaub machen ist derzeit auch für viele Oberösterreicher wegen der hohen Preise kaum leistbar. Doch es gibt eine Alternative für alle, die Bauernhöfe gern haben: Die internationale Organisation WWOOF (Worldwide Opportunities on organic Farms) vermittelt an Höfe auf der ganzen Welt. Dort hilft man gegen Kost und Logis ein paar Stunden pro Tag mit und hat den Rest der Zeit frei.

„Jährlich kommen etwa 500 ,WWOOFer an unsere 200 Höfe in Österreich. 40 davon liegen in Oberösterreich“, erzählt die Organisatorin von WWOOF, Hildegard Gottlieb. Biobauernhof-Fans können aus einer Liste von Höfen wählen: Lamas füttern, Teiche anlegen oder Biogemüse anbauen? Jedenfalls mithelfen und dafür gratis essen und wohnen. Die Dauer muss man sich mit den Bauern ausmachen. Internationale Gäste bringen auch kulturellen Austausch nach Oberösterreich: „Etwa 15 Prozent sind aus dem Ausland“, so Gottlieb, die gerade einen neuen amerikanischen  WWOOFer zu seinem Hof in Niederthalheim bringt.

Info: www.wwoof.at

 

Foto: Privat

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden