Sa, 16. Dezember 2017

Horror-Unwetter

13.07.2008 18:49

Ein Todesopfer und fünf Verletzte bei Unwetter

Schreckensbilanz nach einem Horror-Unwetter in Oberösterreich! Bei einem Reitfest in Meggenhofen (Bezirk Grieskirchen) wurde Samstag Nachmittag ein Mann von einem Baum erschlagen. Weitere fünf Personen wurden verletzt, mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Mehr als 1000 Florianijünger standen im Großeinsatz.

Samstag nach 16 Uhr brach die Unwetterfront über insgesamt elf Bezirke im Land ob der Enns herein. Stürme peitschten übers Land, Blitze schlugen ein, und es schüttete sintflutartig. Die schlimmsten Folgen waren in der kleinen Ortschaft Obergallspach bei Meggenhofen zu beklagen, wo eine Reitveranstaltung stattfand.

Im Bezirk Braunau wütete das Unwetter vor allem in Munderfing. „Es war schrecklich, bei meinem Nachbarn flog die Hälfte des Daches weg. Es wurde über die Straße katapultiert, stürzte auf das nächste Wohnhaus und dann in den Garten“, berichtet „Krone“-Mitarbeiter Ernst Vitzthum.

Schwere Unwetterschäden wurden aus insgesamt elf Bezirken im Land ob der Enns gemeldet. Kellerüberflutungen, entwurzelte Bäume über Straßen und Muren sorgten für einen Großeinsatz der mehr als 380 Feuerwehren mit mehr als 1000 Mann. In zweieinhalb Stunden gingen beim Landesfeuerwehrkommando über 500 Notrufe ein. Die Zentrale wurde sogar personell verstärkt.

Zwischen Passau und Linz musste der Zugverkehr eingestellt werden. Der Grund: Blitze hatten in die Oberleitung eingeschlagen. Zu einem Verkehrschaos kam es auf der Innkreisautobahn, wo etliche Bäume knickten und auf die Fahrbahnen stürzten. Dramatische Szenen auch am Attersee, wo die Wasserrettung fünf Boote und einige Surfer vor dem Ertrinken retten musste.

Foto: Manfred Fesl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden