Di, 12. Dezember 2017

Serie geht weiter

09.07.2008 19:55

Lehrmädchen raste mit Lieferwagen in den Tod

Die blutige Serie auf unseren Straßen geht weiter: Ein Lehrmädchen (19) aus Rainbach im Innkreis stieß am Mittwoch in Andorf mit dem Firmenlieferwagen gegen einen Lkw, war sofort tot. Sie hatte erst seit März den Führerschein, ist die zwölfte Tote seit 1. Juli!
„Den Peugeot hat es wie eine Ziehharmonika zusammengedrückt, das Mädchen ist im Auto erdrückt worden“, waren die Einsatzkräfte an der Unfallstelle erschüttert. Nur zehn Meter hinter dem Ortsschild von Andorf war das Fleischhauerlehrmädchen Bettina Fischbauer in der langgezogenen Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn mit dem Firmenlieferwagen 40 Zentimeter weit über den Mittelstreifen geschleudert – und war mit dem linken Vorderteil gegen den Lkw von Georg R. (47) aus Eggerding gekracht.


Fischbauer – sie hatte erst am 11. Mai 19. Geburtstag gefeiert – war sofort tot. Ihre Chefin von der Fleischhauerei Pöppl erlitt einen Nervenzusammenbruch.


Foto: FF Andorf
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden