Fr, 20. Oktober 2017

Maddie am Cover

30.07.2008 11:16

Jamie Lynn zeigt ihr Baby

"Mutter sein ist total cool!", schwärmt die 17-jährige Schwester von Popstar Britney Spears, Jamie Lynn, der US-Zeitschrift "OK!" in ihrem ersten Exklusiv-Interview nach der Geburt von Tochter Maddie Briann am 19. Juni vor. "Little Miss Spears" träumt davon, sich als hauptberufliche Mami im Süden der USA niederzulassen und dort mit Freund Casey Aldridge bis ans Ende ihrer Tage zusammenzuleben. Sie sei jetzt "der glücklichste Mensch der Welt".

Jamie Lynn hatte der US-Zeitschrift schon ihre Schwangerschaft exklusiv bekannt gegeben, für das erste Babyfoto soll die 17-jährige Popstarschwester fürstlich entlohnt worden sein. Im Interview, das nicht einmal einen Monat nach der Geburt stattfand, erzählt sie, dass sie vor dem Termin im Krankenhaus von McComb (ihrem Schulort) im US-Bundesstaat Mississippi total nervös war, die Geburt selbst sei aber "wie aus dem Bilderbuch" verlaufen.

Im Spital waren nicht nur Jamies Mutter Lynne sondern auch Chaos-Schwester Britney. Beide harrten stundenlang gespannt vor dem Kreißsaal, in den nur Jungpapa Casey Aldridge - ein 19-jähriger Installateur aus Liberty, Mississippi, nahe dem Spears-Heimatort Kentwood im Nachbarbundesstaat Louisiana - hineingelassen wurde. "Er war so glücklich, das machte mich selbst zum glücklichsten Menschen der Welt", sagt Jamie Lynn Spears.

Maddie schlummert im Elternzimmer
Jamie Lynn findet, dass die kleine Maddie Briann nach ihrem Vater kommt. "Ich hätte gern gehabt, dass sie wie ich aussieht - ich hatte sie ja neun Monate in mir getragen - aber sie sieht einfach total aus wie Casey!" Das Baby schläft übrigens in einer Wiege neben dem Doppelbett der Eltern, Casey ist bei den Spears' eingezogen.

Lynne Spears - die inklusive Britneys Kindern nunmehr dreifache Großmutter ist - passt auf ihr neues Enkelkind auf wie eine Glucke. "Sie lässt das Baby nicht aus den Augen", erzählt Jamie Lynn "OK!". "Aber sie lässt mir meine Freiheiten. Sie sagt immer, ich solle mir nichts von Ärzten dreinreden lassen, eine Mutter wisse schon, was das Beste für ihr Baby sei." Schauspielrollen will die 17-jährige "Teen Mommy" derzeit keine annehmen, ließ sie wissen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).