So, 19. November 2017

Panik vor Sex-Video

04.07.2008 10:46

Spears nimmt Paparazzo aus Angst zurück

Das gebeutelte Popsternchen Britney Spears hat angeblich Panik davor, dass ihr Ex-Lover Adnan Ghalib ein Sex-Video an die Presse verscherbelt. Die Angst vor der Veröffentlichung soll so groß sein, dass sie den dubiosen Paparazzo kurzerhand zurückgenommen hat. Sehr zum Missfallen ihres Vaters...

Das Video soll während eines Kurztrips nach Mexiko entstanden sein. Die Angst vor einer Bloßstellung soll so groß sein, dass Britney sich seit einigen Wochen wieder mit Adnan trifft, wie "TMZ" beobachtet hat.

Mit Liebe habe das allerdings nichts zu tun, berichtet "Mail Online": Ein Insider hat verraten, dass Britney nur zurückgekehrt ist, um das Video "aus seinen Händen zu bekommen". Britneys Vater Jamie, der weiterhin die Vormundschaft über seine Tochter hat, ist vom zehn Jahre älteren Wieder-Lover seiner Tochter alles andere als begeistert, er hält ihn laut der Quelle für "schäbig, mit Hintergedanken".

Erschwerend zum Sex-Video kommt hinzu, dass Adnan versucht haben soll, seine Erlebnisse mit Britney an eine britische Sonntagszeitung zu verkaufen. Abgedruckt wurde allerdings nichts - er hat sich offenbar in Widersprüche verwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden