So, 19. November 2017

Detektiv-Parodie

03.07.2008 12:21

„Borat“ ermittelt als „Sherlock Holmes“

Der britische Komiker Sacha Baron Cohen ("Borat") schlüpft demnächst in die Rolle des "Sherlock Holmes". In der noch unbetitelten Parodie über die Ermittlungen des Meisterdetektivs wird an Cohens Seite US-Schauspieler Will Ferrell den Part des "Doktor Watson" übernehmen. Das berichtete "Daily Variety" am Mittwoch.

Produziert wird der Film von Judd Apatow. Der 40-Jährige ist derzeit der gefragteste Komödienmacher in Hollywood und produzierte bereits Hits wie "Superbad" und "Beim ersten Mal". In dem Film "Ricky Bobby - König der Rennfahrer", ebenfalls von Apatow, spielte Ferrell bereits die Haupt- und Baron Cohen eine Nebenrolle. "Allein die Idee, dass Sacha und Will Sherlock Holmes und Watson spielen, bringt uns zum Lachen", sagte der Co-Vorsitzende der Produktionsfirma Columbia Pictures, Matt Tolmach.

Zurzeit beendet Baron Cohen die Dreharbeiten an "Bruno", dem Nachfolger des Megahits "Borat". In dem Film mit ähnlichem Konzept interviewt er als schwuler Österreicher Amerikaner. Ferrell ist ab 11. September in "Stiefbrüder" zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden