Do, 23. November 2017

Nahverkehrsrouten

02.07.2008 19:50

Empörung über Schnecken-ÖBB

„Die Fahrgäste sind ihnen wurscht!“, bringt der grüne Verkehrssprecher Gunther Trübswasser das auf den Punkt, was er von den ÖBB hält – insbesondere über deren Ankündigung neuer Langsamfahrstrecken auf Naherverkehrsrouten. Über den Zustand der „Öffis“ generell gibt es heute einen Schlagabtausch im Landtag.
Die ÖBB haben dem Land Verschlechterungen auf Pendlerstrecken angekündigt: Manche Abschnitte sind so sanierungsbedürftig, dass Fahrzeiten und Taktverbindungen nicht mehr eingehalten werden können…


Darauf reagiert der Grüne Trübswasser sehr scharf: „Ich bin empört über die Dreistigkeit der ÖBB – und ich bin empört, dass dem Land Oberösterreich durch schlechte Verträge außer der Rolle des Zahlers keine Handhabe gegen diese Vorgangsweise gegeben ist.“


Die Schnecken-ÖBB auf Pendlerstrecken wird wohl heute gleich Thema im Landtag werden. Denn dort fragt ohnehin VP-Politiker Michael Strugl beim Verkehrsreferenten Erich Haider (SP) wegen „Diskrepanzen im Personennahverkehr“ nach: „Massive Steigerungen bei finanziellen Zuschüssen brachten kaum einen Anstieg bei den Fahrgastzahlen“, nennt Strugl seine Stoßrichtung dabei.


Foto: Chris Koller
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden