Sa, 18. November 2017

Tiersitter & Co.

01.07.2008 15:49

Streicheleien für Daheimgebliebene

Wer sein Haustier mit in den Urlaub nehmen kann, hat für sich und das Tier sicherlich die beste Lösung gefunden. Doch viele Tierhalter können oder wollen ihre Lieblinge nicht mit auf die Urlaubsreise nehmen. Katze, Hamster, Meerscheinchen & Co. bleiben zudem am liebsten zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung, wenn Herrchen und Frauchen in die Ferien gehen. Wer sein Tier liebt, der sorgt aber dafür, dass es in dieser Zeit in guter Obhut ist.

Optimalerweise kümmern sich Verwandte, Freunde, Bekannte oder nette Nachbarn um die Heimurlauber. Doch nicht jeder hat ein solches privates Netzwerk, das sich auch noch mit Tieren auskennt. Dann sind Tiersitter oder Tierpensionen eine gute Lösung.

Tiersitter kommen in der Regel zu dir nach Hause und versorgen deine Lieblinge vor Ort. Wie, das wird am besten vorher genau besprochen. Hamsterkäfig ausmisten, Katzenstreu wechseln - das alles ist kein Problem für das Ersatz-Herrchen oder -Frauchen. Selbst Meerschweinchenbabys zur Welt bringen ist drin, wenn es mal soweit sein sollte... Aber der Alltag sieht eher so aus: Ein- bis zweimal am Tag bekommen deine Lieblinge Besuch. Dann gibt es Futter, frisches Wasser, Freilauf oder -flug und jede Menge Streicheleinheiten. Ein guter Tiersitter stellt sich ganz auf deine Bedürfnisse und die der Tiere ein. Schließlich soll es deiner Samtpfote oder deinem Papageien-Pärchen auch dann gut gehen, wenn du gerade auf Reisen bist.

Vertraute Personen erste Wahl
Dem Tiersitter übergibst du nicht nur deine Tiere, sondern auch deinen Haustürschlüssel. Es muss sich daher um einen Menschen handeln, dem du vertraust. Das setzt voraus, dass du die Person vorher kennen lernst. Freiberufliche Sitter bieten häufig ein unverbindliches Beschnuppern an. Beim ersten Treffen merkst du meist schon, ob sich der Tiersitter tatsächlich gut mit den Tieren auskennt, und ob du ihm vertrauen kannst. Scheue dich aber nicht, in punkto Erfahrung genau nachzufragen und eventuell Referenzen einzufordern, denn leider verfügt nicht jeder Anbieter über den erforderlichen Sachverstand.

Doch zuvor muss man erst einmal einen Tierbetreuungs-Service in der Nähe ausfindig machen. Viele haben eine eigene Homepage, die sich über die Suchbegriffe "Tierbetreuung" oder "Tiersitter" finden lassen. Entsprechende Angebote gibt es häufig in Form von Aushängen bei Tierfachmärkten oder beim Tierarzt bzw. in Anzeigen in Telefonbüchern oder Zeitungen.

Fachkundige Betreuung in Tierpension
Eine andere Variante ist die Unterbringung in einer Tierpension mit fachkundiger Betreuung. Es gibt kleine, familiäre Tierpensionen, die nur eine recht begrenzte Zahl an Tieren aufnehmen können. Und es gibt - oft draußen im Grünen - Tierhotels mit großer Aufnahmekapazität und einem umfangreichen Betreuungsangebot. In jedem Fall solltest du auf Sauberkeit und artgerechte Haltung achten.

Vorsicht bei Pensionen, die keinen Impfausweis verlangen oder überzogene Preise fordern. Angemessen ist je nach Ausstattung und Service ein Preis zwischen günstigen zehn und eher happigen 50 Euro pro Tag. Auf der Homepage des österreichischen Tierschutzvereins sind derzeit rund 60 Häuser aufgelistet. Rechtzeitig vorsorgen ist jedenfalls gefragt, denn die besten Tierpensionen sind schon lange vor der Hauptreisezeit ausgebucht.

Foto: (c) Fressnapf/Ulrike Schanz

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).