Fr, 24. November 2017

Geringe Besserung

01.07.2008 17:22

Geringfügig weniger Arbeitslose in Kärnten

Laut neuesten Zahlen ist die Arbeitslosigkeit in Kärnten gegenüber dem Vorjahr geringfügig gesunken. Auch der Facharbeitermangel konnte gesenkt werden, dafür ist die Arbeitslosigkeit bei den über 50-Jährigen gestiegen. Von den Lehrlingen hatten im Juni wieder zehn Prozent mehr einen Job.

In Kärnten haben wieder mehr Menschen eine Arbeit. Das Arbeitsmarktservice spricht von einem Rückgang an Arbeistslosen von 0,8 Prozent innerhalb eines Jahres. Dabei handelt es sich um den schwächsten Rückgang österreichweit, durchschnittlich spricht man von sechs Prozent. Im Juni waren in Kärnten 10.616 Menschen arbeitslos gemeldet. Besonders gut hat sich der Arbeitsmarkt in Wien entwickelt, wo mit rund minus neun Prozent der stärkste Rückgang der Arbeitslosen zu verzeichnen war, gefolgt von der Steiermark und Oberösterreich mit je sechs Prozent weniger Arbeitslosen.

Laut ORF konnte allerdings der Facharbeitermangel in Kärnten um zwei Drittel gesenkt werden. Derzeit sind vor allem Menschen mit speziellen Fachkenntnissen, wie beispielsweise spezielle Schweißerkenntnisse, gesucht. Sorge bereiten noch immer die über 50-jährigen Arbeitnehmer, hier ist die Arbeitslosigkeit zum Vorjahr um 1,4 Prozent gestiegen.

Besonders erfreulich ist die Arbeitsmarktlage für die Jugendlichen, die gerade eine Lehrstelle suchen. "Derzeit stehen in Kärnten 403 offene Lehrstellen 312 Lehrstellensuchenden gegenüber", so Lehrlingsreferent Uwe Scheuch, der jedem Jugendlichen rät, sich rechtzeitig über seinen gewünschten Lehrberuf und auch die neue Ausbildungsmöglichkeit "Lehre mit Maura" zu informieren.

Alle Jugendlichen, die noch auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, oder Fragen rund ums Thema Lehre haben, können sich jederzeit an die Lehrlingskoordinationsstelle des Landes Kärnten, entweder persönlich oder unter der Hotline 05 0536 30000, wenden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden