Mo, 11. Dezember 2017

Ausgerastet

07.08.2008 08:27

Medlock soll Mann in der Sauna verprügelt haben

Schon wieder Aufregung um „DSDS“-Sieger Mark Medlock: Der 30-Jährige, der vor einem Jahr die Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ gewann, soll in einer Sauna einen Mann verprügelt haben. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung.

Die Tat soll sich bereits am 24. November des letzten Jahres abgespielt haben. Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung vom Juli hat Medlock einen 52-jährigen Computerfachmann an der Bar des Saunabereichs des Berliner „Krumme-Bads“ blutig geschlagen.

Laut Aussage des Opfers habe der Sänger ohne Vorwarnung auf ihn eingeschlagen. „Ich stand an der Bar und unterhielt mich mit ihm. Plötzlich bekam ich von ihm einen harten Schlag ans linke Auge. Kurz darauf bekam ich von ihm einen zweiten Schlag an den Kopf“, zitiert „Bild“ den 52-Jährigen. Medlock soll ihn als „kleine Schwuchtel“ beschimpft und dann fluchtartig die Bar verlassen haben. Medlock hat sich bis jetzt nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Am Flughafen ausgerastet
Bereits zwei Wochen davor war der Schützling von Produzent Dieter Bohlen in die Schlagzeilen geraten, nachdem er auf dem Flughafen Köln-Bonn eine Sicherheitsbeamtin übel beschimpft haben soll. Der 30-Jährige hatte sich geweigert, bei einer routinemäßigen Kontrolle die in seinem Handgepäck gefundenen flüssigen Kosmetikartikel zu entsorgen. Auf die Forderung einer Beamtin, die Artikel in die Mülltonne zu werfen, soll der Sänger sie unter anderem als "F****" beschimpft haben. Ein Begleiter Medlocks hat die Beamtin angeblich an ihrem Namensschild gezogen und eine Entschuldigung gefordert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden