Sa, 18. November 2017

Entlastungspaket

01.07.2008 07:20

Schwarzgrün einigt sich mit SP auf Teuerungshilfe

Einiges Polit-Geplänkel gab´s im Vorfeld, doch dann stimmte die SP doch zu: Am Montag hat die Landesregierung das von VP und Grünen eingebrachte Entlastungspaket gegen die Teuerung beschlossen. 50.000 Menschen sollen von den insgesamt 7,2 Millionen Euro profitieren. Weitere Schritte könnten heute folgen.

„Vor allem Beziehern kleiner Einkommen sowie Pendlern wird unter die Arme gegriffen“, nennt VP-Politiker Michael Strugl die Stoßrichtung der Teuerungshilfe. Sie besteht aus einer Heizkesseltauschaktion, einem höheren Heizkostenzuschuss, einer höheren Fernpendlerpauschale mit 30-prozentigem Sonder-Zuschlag für Öffi-Nutzer, einer Fahrgemeinschaftsvermittlung sowie Initiativen für mehr Preistransparenz und -kontrolle.

„Dieses 7,2-Millionen-Euro-Paket ist ein erster wichtiger Schritt, weitere Maßnahmen werden derzeit überprüft“, so Grün-Politiker Rudi Anschober dazu. Eine Zusatzinitiative des Landes will Anschober bereits heute, Dienstag, gemeinsam mit Gemeindereferent Josef Stockinger von der VP präsentieren.

Unterdessen mahnt FP-Klubobmann Günther Steinkellner, dass Teile der Teuerungswelle „hausgemacht“ seien, nämlich durch eine Erhöhungslawine bei den Kanal- und Wassergebühren in den Gemeinden. Da gebe es „Möglichkeiten zum Nepp“, die rasch gestrichen werden müssten. Auch Erleichterungen beim Strompreis fordert Steinkellner.



Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden