Sa, 25. November 2017

Mit Rückenwind

30.06.2008 11:58

Tyson Gay läuft 100 Meter in 9,68 Sekunden

Weltmeister Tyson Gay ist am Sonntagabend den bisher schnellsten 100-Meter-Lauf aller Zeiten gelaufen. Mit 9,68 Sekunden blieb der US-Sprinter bei den US-Leichtathletikmeisterschaften in Eugene (Bundesstaat Oregon) um vier Hundertstel unter dem erst Ende Mai aufgestellten Weltrekord des Jamaikaners Usain Bolt, hatte aber mit 4,1 Meter pro Sekunde zu viel Rückenwind. Die höchste zulässige Windstärke beträgt 2,0 m/s. Den aktuellen Weltrekord hält der Jamaikaner Usain Bolt seit 31. Mai 2008 mit 9,72 Sekunden.

Die schnellste Zeit mit zu viel Windunterstützung lag bisher bei 9,69 Sekunden und wurde 1996 von Obadele Thompson aus Barbados aufgestellt. "Die Zeit bedeutet mir sehr viel, weil mir Trainer Jon Drummond schon seit langer Zeit eintrichtert, dass ich 9,6 laufen kann. Der Wind war mir egal", sagte Gay.

Der 25-Jährige gewann mit seiner Zeit die US-Vorausscheidung für die Olympischen Spiele in Peking. Er hatte bereits am Samstag im 100-Meter-Viertelfinale der US-Trials mit einem neuen US-Rekord (9,77 Sekunden) aufgezeigt. Ebenfalls für das US-Team in Peking qualifizierten sich Walter Dix (9,80 Sekunden) und Darvis Patton (9,84 Sekunden).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden