Sa, 18. November 2017

Für guten Zweck

28.06.2008 14:44

Zwei Millionen US-Dollar für Essen mit Buffett

In schwierigen Zeiten ist der Rat des "Orakels von Omaha" gefragt wie nie: Ein Mittagessen mit US-Milliardär Warren Buffett hat sich ein Bieter bei einer Online-Versteigerung mehr als zwei Millionen Dollar kosten lassen. Der Interessent mit dem Pseudonym greenteabug setzte sich mit einem Gebot von 2.110.100 Dollar (1,3 Millionen Euro) durch.

Der Bieter und sieben Freunde können nun in einem New Yorker Steakhouse gemeinsam mit Buffett essen. Der Börsen-Guru versteigerte das Mittagessen schon zum sechsten Mal, um damit eine Stiftung zu unterstützen, die sich um Obdachlose in San Francisco kümmert. Im vergangenen Jahr hatte die Versteigerung 650.000 Dollar eingebracht.

Bereits 2006 hatte Buffett angekündigt, nach und nach einen großen Teil seines Vermögens von fast 49 Milliarden Dollar zu spenden. Das meiste Geld soll an die Stiftung von Bill und Melinda Gates gehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden