Sa, 18. November 2017

Täter ausgeforscht

30.06.2008 10:25

Rapid-Fans hatten zwei Personen in Faak verletzt

Jene Rapid-Fans, die Freitagnacht in Faak am See mehrere Sachbeschädigungen begangen und Personen verletzt haben, konnten nunmehr ausgeforscht werden. Es handelt sich dabei um drei junge Männer im Alter zwischen 19 und 27 Jahren. Sie gehören zu den „Rapid Ultras“.

Wie berichtet, haben einige Rapid-Fans nach einem Testspiel in Bad Bleiberg gegen ein Uhr früh beim "Schinakl" in Faak randaliert. Es kam zu Handgreiflichkeiten mit anderen Gästen. Einem Gast wurde die Nase gebrochen, einem anderen wurden die Zähne eingeschlagen.

Dazu warfen einige Rapid-Fans mit Bierbänken und zerstörten Teile der Einrichtung. Vor dem Lokal demolierten sie das Auto der Kellnerin. Die Fans flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei.

Die drei nun ausgeforschten Täter werden der Staatsanwaltschaft und der Verwaltungsbehörde angezeigt.

Symbolfoto

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden