Sa, 21. Oktober 2017

Musical "Cabaret"

28.06.2008 10:20

Spektakulär, stürmisch, lasziv

„Cabaret“, ein Musical, das Berlin zu Beginn der Dreißigerjahre zum Thema hat, feierte in Bad Leonfelden eine spektakuläre Premiere. Was Thomas Kerbl als Regisseur, Dirigent und Barpianist in den Raum stellt, strotzt vor Kraft. Der Schlussapplaus war stürmisch: „Cabaret“ ist einen Besuch wert!

Tempo und musikantischer Furor sind beeindruckend, die Bühnen- und Lichtgestaltung (Ingo Kelp) ist zweckmäßig, die Kostüme (Marion Bachinger) sind der Mode des früheren 20. Jahrhunderts nachgestellt, die Choreografie (Nicola Howes) effektbewusst am Rande lasziven Charmes angesiedelt.

Aus dem Protagonistenbereich faszinieren zunächst die in Sprache, Gesang, Kostüm und Pantomimik artifiziell angehobene Ausdruckskunst von Karl M. Sibelius als Conferencier; sodann Susanne Kerbls Sally, die in Stimmgestaltung, Outfit und Körpereinsatz phasenweise wie ein Naturereignis die Bretter beherrscht. Außerdem die tanzenden „Kit Kat“-Girls, die zum trefflich klingenden Chor vereinten Gäste im „Kit Kat“-Klub und die Straßenjugend von Berlin. Sehr bekömmlich, wenn auch lautstark, das „Kit Kat Kluborchester“.

 

 

 

 





 

Foto: Kurverband Bad Leonfelden/ beha

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).