Sa, 21. April 2018

Obamas Playlist

27.06.2008 11:10

Das hat Obama auf seinem iPod

Auch wenn es schwer zu glauben fällt: Politiker sind auch nur Menschen, die in ihrer Freizeit gerne mal ein Buch lesen, fernsehen oder Musik hören. In einem Interview mit der Musikzeitschrift "Rolling Stone" verriet nun US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama, welche Songs sich auf seinem iPod tummeln.

Einer seiner Lieblingssongs, so Obama im Interview, sei Bob Dylans Protestsong "Maggie's Farm", aus dem er auch Inspiration für seinen Wahlkampf schöpfte. Insgesamt finden sich 30 Songs des Folkmusikers auf seinem iPod, sein "musikalischer Held" sei aber eindeutig Stevie Wonder, so der schwarze Senator, der in seiner Jugend viel Earth, Wind und Fire und Elton John hörte.

Der Musikgeschmack des Demokraten beschränkt sich aber keinesfalls nur auf die Musik der 70er-Jahre. Songs von Jazzlegenden wie Miles Davis, Charlie Parker oder John Coltrane finden sich ebenso in Obamas Playlist wieder wie klassische Musik, Rock von den Stones, Sheryl Crow und Bruce Springsteen oder Rap von Will.i.am., Ludacris und Jay-Z.

Allerdings räumt der US-Präsidentschaftskandidat ein, "Probleme mit der Frauenfeindlichkeit und dem Materialismus gewisser Rap-Texte" zu haben. Die Genialität der Kunstform habe jedoch dazu beigetragen, die Rassentrennung im Musikbusiness zu überwinden, so Obama weiter.

Sein Gegenkandidat, der republikanische Senator John McCain, hatte übrigens erst vor kurzem seine Vorliebe für Usher bekundet, nachdem ihn seine Tochter auf den R'n'B-Sänger aufmerksam gemacht hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden