Mo, 11. Dezember 2017

Lange Haft droht

27.06.2008 12:52

Lehrerin missbrauchte halbes Baseball-Schulteam

Ihren "Beruf" verfehlt hat eine 34-jährige Lehrerin aus dem US-Staat Alabama: Die Pädagogin betätigte sich im Baseball-Team ihrer Schule als äußerst umtriebig und missbrauchte gleich acht Burschen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren. Der "Sex-Lehrerin", die sowohl in der Schule als auch bei den Burschen zuhause nicht genug bekommen konnte, drohen nun 20 Jahre Haft. Die Polizei befürchtet noch mehr Opfer.

"Sex-Raubtier" - mit diesen drastischen Worten wird die 34-jährige Lehrerin von der Polizei beschrieben. "Wenn man acht Opfer hat, alles junge Leute, alles Schüler, auf die sie einen großen Einfluss hatte, dann ist es nicht verkehrt, sie so zu charakterisieren", so die ermittelnden Beamten.

Erstes Opfer prahlte vor Freunden
Angefangen hat die Missbrauchs-Serie im vergangenen Februar mit einem 15-jährigen Ex-Schüler. Der prahlte offenbar vor Freunden mit der "Affäre" und lockte weitere sieben Burschen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren, allesamt aus dem Schul-Baseball-Team, in die Fänge der Lehrerin. Dass sie sich ab der Zeit bemerkenswert oft bei den Spielen des Teams einfand, fiel nicht weiters auf.

Gibt es weitere Opfer?
Aufgeflogen ist der Fall erst, als sich einer der Burschen seinen Eltern anvertraute. Die Polizei ermittelt nun, ob es neben den bekannten acht Opfern noch weitere missbrauchte Burschen gibt. In jedem Fall drohen der (Ex-)Lehrerin bis zu 20 Jahre Haft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden